GESCHICHTE


Höchste Qualität und Verarbeitungsgüte sind seit über 100 Jahren
das Markenzeichen unseres Unternehmens.
Ein Unternehmen, das stetig gewachsen ist –
durch ausgeprägten Erfindergeist und marktgerechte Innovationen.
Basis hierfür ist unser familiärer Zusammenhalt.
Beste Verarbeitung und modernste Technik –
Made in Germany – seit 1903.

1903
Albert Hirth, Vater der bekannten Flieger Hellmuth und Wolf Hirth, und schwäbischer „Leonardo da Vinci" gründet die Offene Handelsgesellschaft Fortuna Werke in Stuttgart. Als Kaufmann und Teilhaber tritt Emil Lilienfein in die Firma ein.
Entwicklung der ersten Schärfmaschine mit
Glockenmesser.

1938
Entwicklung der ersten Feinspaltmaschine FSP.

1953
Eine völlig neue Lederschärf- und -spaltmaschine
wird auf der Messe Pirmasens dem internationalen Publikum vorgestellt.

1965
Der Neubau des Fortuna-Zweigwerkes in Weil der Stadt wird feierlich eingeweiht. Die Schärf- und Spaltmaschinenmontage wird hierhin verlagert.

1967
Die 50.000ste Schärfmaschine und die 250ste
Spaltmaschine verlassen das Werk.

1991
Die weltweit erste computergesteuerte Schärf-
maschine CS 4 wird auf der IMS in Pirmasens vorgestellt.

1994
Das gesamte Unternehmen mit den Bereichen
Lederbearbeitungsmaschinen und Spindeln zieht in das Zweigwerk Weil der Stadt um.

1996
Die Bereiche Leder und Spindeln werden aufgeteilt und neu firmiert. Die Ledersparte wird zur Fortuna Spezialmaschinen GmbH.

 

1998
Neuentwicklung einer computergesteuerten Schärfmaschine CSP speziell für die Papier- und Verpackungsindustrie sowie der computergesteuerten Schärfmaschine CS 6.

2001
Eine Weltneuheit wird auf der IMS in Pirmasens vorgestellt: Die netzwerkfähige Schärfmaschine CSN 1.

2002
Mit der SPA 750 wird das Spaltmaschinenprogramm erweitert.

2005
Einstieg in den Anlagenbau im  Getränkeverpackungssegment.

2008
Die erste Getränkeverpackungsanlage wird auf der DRUPA in Düsseldorf vorgestellt.

2010
Neuentwicklung der computergesteuerten Schärfmaschine NG 6.

2014
Fortuna feiert 111 Jahre deutsche Manufaktur.

2017
Fortuna in neuen Händen: NMP GmbH.